home credits  Impressum 
Fugro ©2018

Contacts

For more information please contact...

  • Dr. Thomas Anders
    • Head of Geoinformatics
    • Fugro Consult GmbH
    • Germany
    • +49 (0)30 93 651 317
    • +49 (0)30 93 651 300

Talsperrenüberwachung

Betreiber von Talsperren sind gesetzlich verpflichtet, diese ausreichend zu überwachen. Vor diesem Hintergrund ist eine umfassende Datenbank, mit einem einheitlichen Datenbestand aller relevanten Messwerte der Bauwerksüberwachung, von zentraler Bedeutung. Durch Vermeidung einer doppelten oder mehrfachen Datenhaltung, kann die Wahrscheinlichkeit von Übertragungsfehlern minimiert werden. Des Weiteren verringern sich die Aufwände für Sicherung und Archivierung. Ein geeignetes Rechtesystem regelt für die Beteiligten die Bearbeitbarkeit der Daten auf unterschiedlichem Niveau und garantiert so zentrale Datensicherheit.

Der Ruhrverband ist der verantwortlicher Träger zur Reinhaltung der Gewässer für 60 Kommunen im gesamten Flussgebiet der Ruhr. Dies umfasst die Verwaltung von 8 Talsperren und 5 Ruhrstauseen. In den zurückliegenden zwei Jahren hat der Ruhrverband seine alten, zum Teil Access-basierten, Messwertdatenbanken durch eine neue, vereinheitlichte GeODin-Datenbank der Firma Fugro Consult GmbH aus Berlin abgelöst. Schon zuvor wurde die GeODin-Software beim Ruhrverband zur Bohrdatenverwaltung und Archivierung von geologischen Daten und Messwerten eingesetzt.

Im Mittelpunkt des zukünftigen, automatisierten Datenimports steht ein zentrales Importverzeichnis. Alle neuen, in diesem Importverzeichnis gesammelten Daten werden in einem einmal täglich aufgerufenen Prozess durch den GeODin-DB-Loader ausgelesen und in die GeODin-Datenbank übertragen. Für die Aufnahme, Verwaltung und Auswertung von Vermessungsdaten wird eine spezielle Erfassungsmethode mit entsprechenden Messwert-Datentypen verwendet. Zur weiteren Erhöhung der Datenqualität und zur Reproduzierbarkeit von Änderungen im Datenbestand werden in GeODin ein Einpflegeprotokoll und eine Änderungsverfolgung benutzt.

Für den Sicherheitsbericht werden automatisch Grafiken und Statistiken erstellt. Das Alarmsystem basiert auf einer Regressions-Methode und berücksichtigt Zusammenhänge zwischen verschiedenen Mess- und Wirkgrößen.

Laden Sie für mehr Informationen einfach den Flyer GeODin Talsperrenüberwachung herunter.