home credits  Impressum 
Fugro ©2018

Contacts

For more information please contact...

HASP- & Hardlock-Treiber

Licprotector Software Lizenzierung: ab GeODin 8.0
Seit der GeODin Version 8 besteht die Möglichkeit einer Softwarelizenzierung. Die Komponenten hierfür sind in den Installations CDs enthalten oder können sie hier heruntergeladen werden. 

HASP HL Lizenzstecker: ab GeODin 5.1
Beginnend mit GeODin Version 5.1 ist ein HASP HL Lizenzstecker notwendig, um GeODin nutzen zu können (für Netzwerkversionen ab Version GeODin 5.0). Der Einzelplatz-HASP-Stecker ist grün, der Netzwerk-HASP-Stecker rot. Den HASP-Treiber können Sie direkt von unserem Website herunterladen. Der HASP HL-Lizenzstecker benötigt einen USB-Steckplatz. Der HASP Lizenzmanager können Sie hier herunterladen.

Fugro Consult GmbH benutzt Lizenzstecker von SafeNet Inc. (ehemals Aladdin Knowledge Systems Ltd.), einem der weltweiten Marktführer für IT-Sicherheit. HASP-Treiber für Produkte dieses Unternehmens können auch auf dessen Internetseite heruntergeladen werden: bitte gehen Sie dort auf die Support/HASP-Seite und wählen Sie den HASP HL Driver link.

Hardlock Lizenzstecker:  GeODin 4 und GeODin 5.0
Für die Benutzung der Versionen GeODin-Kompakt, GeODin-Standard, GeODin-Professional oder GeODin-Enterprise von GeODin 4 oder 5.0 benötigen Sie einen Hardlock USB-Lizenzstecker . Der benötigte Treiber dafür wurde mit der GeODin-Software ausgeliefert. Der Hardlock- Treiber (hldrv32.zip) für Windows 2000, XP und Vista können Sie hier herunterladen.  Der Hardlock Lizenzstecker benötigt einen USB-Steckplatz.

Parallelport-Stecker: GeODin 3
Der Stecker wird an eine parallele Schnittstelle direkt am PC angesteckt. Ein Drucker oder anderes Ausgabegerät kann dann auf der anderen Steckerseite angeschlossen werden. Weitere Einstellungen sind nicht erforderlich.

Hinweise: Manchmal kann es notwendig sein, einen Treiber erneut zu installieren, z.B. wenn Sie das Betriebssystem gewechselt haben. Treten während des Betriebs des Steckers an der parallelen Schnittstelle Probleme beim Drucken mit dem angeschlossenen Drucker auf oder kann der Stecker beim Start der GeODin-Software nicht gefunden werden, besteht die Möglichkeit, den Stecker an eine freie serielle Schnittstelle anzuschließen. Die Schrauben am Stecker können zu diesem Zweck herausgezogen und von der anderen Seite eingesteckt werden. Der Stecker läßt sich nun an die serielle Schnittstelle anschließen.